Archive for July, 2011

Finger Tutting

See it for yourself:

more, without special effects:

more info:
http://www.youtube.com/user/JayFunkY

  • 0 Comments
  • Filed under: fun, movies
  • My last name is Lee, Bruce Lee

    Anlässlich zum 38-jährigen Todestag ehre ich dem “King of Kung-Fu” mit seinem legendären  one inch punch mit diesem kleinen, bescheidenen Beitrag. He was the fastest!

    Bruce Lee (born Lee Jun-fan; 27 November 1940 – 20 July 1973) was a Hong Kong American and Hong Kong actor, martial arts instructor, philosopher, film director, film producer, screenwriter, and founder of the Jeet Kune Do martial arts movement. He is widely considered by many commentators, critics, media and other martial artists to be the most influential martial artist, and a cultural icon.

    Lee was born in San Francisco to parents of Hong Kong heritage but was raised in Hong Kong until his late teens. Lee emigrated to the United States at the age of 18 to claim his U.S. citizenship and receive his higher education. It was during this time that he began teaching martial arts, which soon led to film and television roles.

    His Hong Kong and Hollywood-produced films elevated the traditional Hong Kong martial arts film to a new level of popularity and acclaim, and sparked a major surge of interest in Chinese martial arts in the West in the 1970s. The direction and tone of his films changed and influenced martial arts and martial arts films in Hong Kong and the rest of the world, as well. He is noted for his roles in five feature-length films: Lo Wei’s The Big Boss (1971) and Fist of Fury (1972); Way of the Dragon (1972), directed and written by Lee; Warner Brothers’ Enter the Dragon (1973), directed by Robert Clouse; and The Game of Death (1978), directed by Robert Clouse.

    Lee became an iconic figure known throughout the world, particularly among the Chinese, as he portrayed Chinese nationalism in his films. He initially trained in Wing Chun, but he later rejected well-defined martial art styles, favouring instead to utilise useful techniques from various sources in the spirit of his personal martial arts philosophy, which he dubbed Jeet Kune Do (The Way of the Intercepting Fist).

    [source]

    and as an extra, movie history: Bruce Lee vs Chuck Norris
    in “The Way of the Dragon” (of course, Chuck let him win…)

    more info:
    http://www.brucelee.com/

  • 0 Comments
  • Filed under: people
  • Deer

    Ein morgentlicher Blick aus dem Küchenfenster und man ist sich wieder bewusst, dass man inmitten der Natur lebt – schön!

    IMG_9414
    >> gallery

  • 0 Comments
  • Filed under: photos
  • The Leisure Dive

    What is a leisure dive?!

    A leisure dive is a jump into a body of water (or at least something soft), striking a ‘leisure pose’ in mid-air. Ideally, a photographer captures the moment when the diver has reached peak height above water, when his or her hips are parallel to the waterline. If successful, the result is an airborne Corona commercial you can post to your preferred social networking platform, or mantle, if you’re old school.

    Oh, and Leisure Dives are actual dives, not superimposed images. That would just be stupid.

    [source]

    the_leisure_dive

    more photos: http://leisuredive.com/gallery.php
    more info: http://leisuredive.com

  • 0 Comments
  • Filed under: fun, photos
  • AFWM: Graz

    Am Sonntag Abend fuhr ich von Innsbruck zurück nach Linz und Montag morgens ging es schon wieder weiter nach Graz. Max, Hamsi, Lifti und ich folgten der Einladung des Inders (le Nuss) die American Football WM in Graz zu verfolgen. Wohnen konnten wir im “luxuriösen” Academia Hotel/Studentenheim, das Martin dankenswerter Weise für uns reserviert hatte – nochmals vielen herzlichen Dank an dieser Stelle. Nach dem Zimmerbezug und einer kurzen Stärkung im “Sägewerk” (samt Pizza- Bausatz) ging es per Straßenbahn zur UPC Arena Graz.

    Das erste Spiel, JAP vs FRA verlief wie erwartet stark zugunsten “der Söhne Nippons” (der Stadionsprächer war niemals müde dies zu betonen) und so konnten die Japaner, ohne große Gegenwehr, den Sieg über die Franzosen mit 35:10 davontragen.

    IMG_9270

    Das zweite Spiel AUT vs CAN brachte einen ordentlichen Zuseher- sowie Stimmungszuwachs. Die österreichischen Fans gaben was sie konnten, um die heimischen Spieler zu motivieren. Die Stimmung war der Hammer nur leider erinnerte die Leistung der rot-weiß-roten Mannschaft stark an ein Fußball- Match. Kein einziger weiter Pass erreichte einen Receiver, keine einzige Interception gelang und gerade mal ein Sack. Generell ließ die Leistung, vor allem der Offense, stark zu wünschen übrig. Die Defense spielte solide und konnte dem Gefühl her fast mehr Raumgewinn erzielen als die Offense (ein Armutszeugnis an sich). Schlussendlich musste man einfach einsehen, dass wohl oder übel ein starker Unterschied zwischen Europäischen Football (den Österreich dominiert) und dem der Rest der Welt besteht (USA, Kanada, Japan). Endstand: 14:36

    IMG_9362

    >> gallery

    Abschließend ist zu sagen, dass American Football ein wirklich genialer Sport ist, der offenkundig auch in Österreich überzeugen kann und eine willkommene Abwechslung zum üblichen 08/15 Fußball- Stadionbesuch darstellt. Attraktiv, spannend und kurzweilig! Ich hoffe, dass diese Sportart es schafft in den nächsten Jahren noch mehr an Popularität zu gewinnen, denn zu einer Heim- WM sollten die Stadien meines Erachtens schon etwas mehr gefüllt sein. Vielleicht liegt es auch an der fehlenden Werbung, denn kaum einer ist sich dessen bewusst, dass auf heimischen Boden in diesen Tagen die Football WM ausgetragen wird – traurig aber wahr.

    IMG_9322

    more info:
    http://www.americanfootball2011.com/
    http://www.afboe.at/

    San des 240g Marün?! 😉

  • 0 Comments
  • Filed under: events, sports
  • AFWM: Innsbruck

    Wie bereits erwähnt waren wir (Sabine und ich) am 08.07.2011 live dabei – beim ersten Spiel der Football WM 2011 im Innsbrucker Tivoli Stadion. Das erste Spiel USA vs AUS war etwas eintönig, da die Amerikaner nicht wirklich gefordert waren. Obwohl das US Team nur aus College- Spielern besteht, ließen sie den Australiern nicht die geringste Chance. Jeder Pass saß und jeder Spielzug ging auf. Schön zum Ansehen, aber doch etwas langweilig, weil stark einseitig. Endstand: 61:0

    IMG_9141

    Das zweite Spiel des Tages MEX vs GER war da schon deutlich spannender. Es war ausgewogener und obwohl die Mexikaner eindeutig die besseren Spieler am Platz waren, konnten sich die Deutschen über die ersten drei Viertel erfolgreich zur Wehr setzen. Beim Stand von 15:15 und einer Interception der Deutschen glaubten die deutschen Fans im Stadion bereits an den Sieg ihrer Mannschaft, aber die Mexikaner konnten sich abermals behaupten und beendeten dieses spannende Spiel mit 23:15.

    IMG_9198

    Am Abend nach dem Spiel trafen wir sogar noch ein paar US Teamspieler im Irish und nach einem kurzen Plausch stellten sie sich als äußerst sympatische und nette Gesellen heraus! *Highlight*

    IMG_9205

    >> gallery

    more info:
    http://www.americanfootball2011.com/
    http://www.afboe.at/

  • 0 Comments
  • Filed under: events, sports
  • AFWM: American Football Trick

    Ein kurzer Statusbericht:

    Am Freitag verfolgten wir live die Auftaktspiele der 2011er Football WM im Innsbrucker Tivoli (USA vs AUS, MEX vs GER). War extrem lässig und morgen geht es ab nach Graz (AUT vs CAN, JAP vs FRA). Detailiertere Berichte folgen im Laufe der Woche wenn ich endlich Zeit dazu finde… Bis dahin gibt es als kleines Zuckerl einen genialen Spielzug für das American Football Lehrbuch:

    THX Sabine

  • 0 Comments
  • Filed under: movies, sports
  • 7.7.11

    Hail the mighty SEVEN!
    Happy Septem to all of you!
    Septem
    Septaner? Seven? What’s all about this “Septem“?

  • 0 Comments
  • Filed under: events
  • feat. Methodshy, Applekwon, and the Ol’ Pinkie Bastard 😉

  • 0 Comments
  • Filed under: fun, movies
  • dancing doctor